';

Hütten Ausstattung

Das erwartet Sie auf der Pfefferkornhütte

Alle Räume sind wohnlich und voll ausgestattet. In der Küche warten beispielsweise diverse Geräte, Kochutensilien, Besteck und Gläser auf sie. Bettdecken und Kissen gehören auch im Schlafzimmer natürlich dazu. Und für ihren Saunagang stehen auch Schöpfkübel und Kelle bereit.

Achtung: Einige Dinge müssen Sie dennoch selbst mitbringen! Hier gehts zur CHECKLISTE

Wohn- und Kochbereich

Vom Hüttenfrühstück bei dem bereits die Sonne durch das südost Fenster herreinlacht bis zum Abendessen bei dem Sie in den Sonnenuntergang blicken:

Der große Esstisch ist wohl das Herz der Pfefferkornhütte, in dem Sie auch den Abend bei einer zünftigen Hüttengaudi ausklingen lassen oder sich gemütlich bei einem guten Buch verzaubern lassen können.

Und auch wenn der Specksteinofen für wohlige Kaminwärme sorgt, halten Bodenzeizung oder Radiatoren die Hütte warm, wenn Sie tagsüber die Berge oder Pisten genießen.

Schlafbereiche

Zu ruhig? Ja, das gibt es durchaus! Wenn Sie zu Hause in lauten Straßen wohnen, wird ihnen die unglaubliche Ruhe in der ersten Nacht auf der Hütte vielleicht sogar das Einschlafen erschweren. Morgen früh werden Sie es aber lieben!

Während das eine Schlafzimmer einen wunderbaren Blick auf den Krumbach und die Jägeralp Ebene bietet, blicken sie vom anderen Zimmer auf den Simmel (Hügel) mit seiner romantischen Kapelle.

Ja, die Pfefferkornhütte ist wie Sie richtig vermutet haben mit zwei gemütlichen Schlafzimmern bestückt, von denen jedes mit zwei kuscheligen Stockbetten ausgestattet ist. In jedem Zimmer finden Sie zudem Waschbecken und Spiegel, damit sie für ihre Morgentoilette mehr Zeit haben.

Die Betten sind mit neuen Matratzen, Bettdecken und Pölstern ausgerüstet. Bettwäsche oder ein Hüttenschlafsack sind selbst mitzubringen.

Duschen & Wc

Trotz hochalpinen Gegebenheiten darf die Hygiene natürlich nicht zu kurz kommen. Daher finden Sie in der Hütte einen kleinen Duschraum und ein eigenes abgetrenntes WC. Beides mit Bodenheizung, damit die Füße schön warm bleiben.

Und damit auch alle acht Personen eine heiße Dusche genießen können, haben wir im Keller der Hütte gleich zwei große Heißwasser Boiler installiert.

Für die Sauna haben wir vor Jahren zudem einen eigenen Duschraum geschaffen. Neben Heißwasser wartet hier auch eine Schwallbrause mit kaltem Quellwasser auf erhitzte Saunierer. (Den Sprung in frischen Pulverschnee kann auch die Schwallbrause unserer Meinung nach nicht toppen!)

Hüttensauna

Für sehr viele unserer Gäste ist die Hüttensauna ohne Zweifel eines der Highlights. Egal ob nach einem langen Skitag oder einer ausgiebigen Bergtour: Schwitzen in der Hüttensauna und der anschließende Sprung in den Pulverschnee oder unter der Schwallbrause bringt die müden Glieder für den kommenden Ski- oder Wandertag wieder auf Touren.

Unsere kleine finnische Hüttensauna bietet Platz für bis zu 6 Personen sitzend oder für zwei Personen, wenn sie gerne liegen. Die Sauna heitzt sich für Sie auf 90 bis 100 Grad Temperatur. Die optimale Stärke um dem Sprung in den Tiefschnee gewachsen zu sein.

Für alle, die den Saunagang ganz ruhig ausklingen möchten, gibt es direkt neben der Hüttensauna eine kleine Ruhe-Koje mit zwei Liegestühlen.

Saunakübel, Schöpfkelle, Saunathermometer und auch eine Sanduhr für den Aufguss sind natürlich vorhanden. Vergessen Sie nicht ihr bevorzugtes Saunaöl mitzubringen! Dann steht dem ultimativen alpinen Schwitzvergnügen nichts im Wege.

Servicebereiche

Gäste, die bereits vor über zehn Jahren die Pfefferkornhütte bewohnt haben, kannten das Problem: Acht Personen haben für sieben Tage einfach sehr viel Gepäck und Verpflegung dabei. Und früher stapelten sich so Ski-Klamotten, Verpflegung und viele andere Dinge um den Hüttenkamin.

Um ihnen den Aufenthalt aber so bequem wie möglich zu gestalten, haben wir mehrere eigens dafür reservierte Bereiche geschaffen:

Ski-Koje: Gleich beim Eingang des Zubaus können Sie bequem Skier, Snowboards, Stöcke und alle anderen Bergsport Accessoires unterbringen.

Schuh-Koje: Ob verschmutzte Wander- oder nasse Ski-Schuhe – Sie müssen sie nicht mehr in der Hütte lagern. Ganz im Gegenteil. In der Ski-Koje finden Sie einen elektrischen Schuhwärmer, der nachts warme Luft in ihre  Schuhe bläst, damit diese am kommenden Tag auch schön warm und trocken für neue Abenteuer sind.

Lager-Koje: Direkt vor dem Küchenfenster zum Anbau haben Sie ausreichend Platz um Lebensmittelkisten, Koffer oder andere sperrige Dinge unterzubringen. Bei Bedarf kann die dahinterliegende Wand beheizt werden, um dort aufgehängte Ski-Anzüge zu trocknen.